Ziele

Das Netzwerk AUCEN verfolgt gemeinsame Interessen. Leitlinien und Vorhaben verdeutlichen die angestrebten Ziele. Die Arbeitsprogramme werden an den zweimal jährlich stattfindenden AUCEN-Meetings beschlossen. Auf den vorliegenden Seiten können Sie sich über grundlegende Positionen und Aktivitäten des AUCEN-Netzwerks informieren.

Kommunikation und Dialog

  • AUCEN dient als Plattform für den Erfahrungsaustausch der ExpertInnen für universitäre Weiterbildung und Personalentwicklung an den österreichischen Universitäten.
  • Vorhandene Kompetenzen und Erfahrungen werden gebündelt. Eine gemeinsame, arbeitsteilige Weiterentwicklung und Professionalisierung der beiden Fachbereiche wird angestrebt.
  • Der Dialog zwischen dem Netzwerk und anderen nationalen und internationalen Gremien, Einrichtungen und Netzwerken wird gefördert.

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

  • Qualitätsstandards zu entwickeln und zu sichern ist eine ständige Herausforderung.
  • Im Rahmen des Netzwerkes AUCEN wird ständig an der Weiterentwicklung und Sicherung von Qualitätskriterien in beiden Fachbereichen gearbeitet.

Gemeinsames Forum für universitäre Weiterbildung und universitäre Personalentwicklung

  • Universitäre Weiterbildung und universitäre Personalentwicklung richten sich an unterschiedliche Zielgruppen.
  • Es besteht das gemeinsame Interesse, in Austausch zu treten und beide Fachbereiche durch gebündelte Strategien zu stärken.

Beitrag zur Universitätsentwicklung

  • Im Zuge der Entlassung der Universitäten in die Autonomie durch das UG 2002, kommt der externen universitären Weiterbildung und der universitätsinternen Personalentwicklung eine herausragende Bedeutung zu.
  • Das Netzwerk AUCEN verfolgt gemeinsame Strategien und fördert die Umsetzung neuer Konzepte im Rahmen der Universitätsentwicklung.