Webinar | Fernprüfungen (Online-Proctored Exams): Grundlagen, Einsatzszenarien und bisherige Erfahrungen an der TU München

Die Arbeitsgemeinschaft Fernstudium an Hochschulen (AG–F) hat sich für 2020 vorgenommen, einmal auf anderen Wegen mit Ihnen in den Austausch zu kommen und zwar in Form des Webinars. Und sind darüber gerade jetzt sehr froh, da es auch sehr gut in die aktuelle Situation passt und Reisetätigkeiten vermeidet.

Thematisch greifen wir ein Thema auf, dass in der wissenschaftlichen Weiterbildung immer dann relevant wird, wenn räumlich weit verteilte Zielgruppen angesprochen werden, was im Fernstudium sozusagen klassisch der Fall ist, aber nicht nur dort sinnvoll:

Fernprüfungen (Online-Proctored Exams): Grundlagen, Einsatzszenarien und bisherige Erfahrungen an der TU München

Referent: Dr. Matthias Baume, TU München

Webinar am Mittwoch, 01.04.2020 zwischen 16.00 – ca. 17.00 Uhr

Link zum Webinar NEU: https://www.conf.dfn.de/stream/nr57wh4orjwu3 

aufgrund der aktuellen Situation wechseln wir für unser heutiges Webinar technisch gesehen zu DFNConf Pexip und stellen das Webinar als Livestream zur Verfügung. Für evtl. technische Schwierigkeiten bitte wir um Verständnis. Wir bemühen uns, das Webinar aufzuzeichnen und über die Website der DGWF zur Verfügung zu stellen.

 

Sie erreichen das Webinar heute also unter: https://www.conf.dfn.de/stream/nr57wh4orjwu3

Online-beaufsichtigte Prüfungen (Proctored Exams, Online Proctoring) erfahren seit Jahren einen deutlichen Aufschwung in Unternehmen und Bildungseinrichtungen allgemein und auch im Hochschulkontext. Während unter Online-Prüfungen in erster Linie die immer noch ortsgebundene Klausur im PC-Saal verstanden wird, eröffnen Online-beaufsichtigte Prüfungen weitere Spielräume für andere Zielgruppen.

Diese sind vielfältig: Das Streben der Hochschulen nach Internationalisierung und internationaler Bereitstellung von Lerninhalten führt gleichzeitig zur Notwendigkeit, Prüfungen für international verteilte Lerner anzubieten.

Darüber hinaus ermöglichen Prüfungen von zu Hause oder von irgendeinem anderen Ort der Welt aus gerade im Fernstudium oder in Blended Learning Arrangements eine Flexibilisierung und Individualisierung des Prüfens und schaffen für den Einzelnen häufig ein vertrautes Umfeld, verglichen mit den starren Rahmenbedingungen einer Hörsaal-Prüfung.

 

Jedoch liegen in der deutschen Hochschullandschaft im relativ neuen Themenfeld „Online Proctoring“ in vielerlei Hinsicht bisher nur geringe Erfahrungen vor: Neben technischen Anforderungen und der Bewerkstelligung von sicherheitskritischen Aspekten der Datenübermittlung und -Speicherung ergeben sich ergänzend Fragen nach dem Datenschutz, der Finanzierung oder auch einem passenden rechtssicheren Prüfungsablauf. Auch das Verhindern von Betrug außerhalb des relativ einfach zu überprüfenden Hörsaals erfordert neuartige, meist technische Lösungen.

 

Die Präsentation im Webinar stellt zunächst wichtige Grundlagen und Eigenschaften von Online Proctoring vor. Anschließend werden Vor- und Nachteile sowie mögliche Zielgruppen von Fernprüfungslösungen präsentiert und erläutert. Den Schwerpunkt der Präsentation bilden schließlich grundlegende Szenarien und praktische Einsatzmöglichkeiten für Online Proctored Exams sowie ein Überblick des konkreten Ablaufs einer Fernprüfung an der Hochschule. Dabei werden auch die vorhandenen prüfungs- und datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen zur Sprache gebracht.

Zum Abschluss liefert die Präsentation einen kurzen Überblick der bisherigen Erfahrungen im Piloteinsatz an der TUM anhand verschiedener, bereits durchgeführter Prüfungsszenarien.

 

Nach der Präsentation bietet sich Raum für Fragen und kritische Diskussion zum Thema.

 

Referent:

Dr. Baume forscht und lehrt seit mehr als 15 Jahren im Bereich des computergestützten Lehrens und Lernens. Nach dem Studium der Pädagogik, Psychologie und Biologie, einer Weiterbildung zum Multimedia-Projektmanager und praktischer Arbeit in einem Designstudio, erwarb er den Master-Abschluss in Multimediadidaktik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München beschäftigt, entwickelte dort Lernmodule, Online-Konzepte und Management-Simulationen und promovierte zum Thema "Computerunterstützte Planspiele für das Informationsmanagement". Nach dem internen Wechsel ins Medienzentrum war er für die Entwicklung, den Rollout und den Betrieb des zentralen Lernmanagementsystems Moodle der TUM verantwortlich.

Seit Herbst 2018 arbeitet Dr. Baume in der Abteilung "ProLehre" im Rahmen des Projektes "Fernprüfungen" an der Konzeption, Pilotierung und Evaluation von online-beaufsichtigten Prüfungen (Online-Proctored Exams).

 

Technische Hinweise:

Das Webinar wird mit Adobe Connect (DFN-Netzwerk) durchgeführt. Unter folgendem Link finden Sie eine Testseite, mit der Sie prüfen können, ob Ihr Browser, Flash-Player und die Netzwerkeinstellungen für die Verbindung geeignet sind und alles funktioniert: https://webconf.vc.dfn.de/common/help/de/support/meeting_test.htm

 

Eine sehr informative Hilfeseite für Webinare mit Adobe Connect finden Sie auf den Webseiten von e-teaching.org:

https://www.e-teaching.org//community/communityevents/connect_howto

 

Bitte loggen Sie sich zur Teilnahme als Gast mit Ihrem Nachnamen ein.

 

Das Webinar wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung wird nach der Veranstaltung auf der Website der DGWF zur Verfügung gestellt.