Digitalisierung und digitale Kompetenzen in der hochschulischen Lehre

Am 21. November 2017 findet von 13:00 bis 17:00 Uhr der dritte Teil der Veranstaltungsreihe "Dialog zur hochschulischen Lehre" des OeAD (Österreichischer Austauschdienst) in Graz statt.

Am 21. November 2017 findet von 13:00 bis 17:00 Uhr der dritte Teil der Veranstaltungsreihe "Dialog zur hochschulischen Lehre" des OeAD (Österreichischer Austauschdienst) in Graz statt. Folgende Fragestellungen werden mit ExpertInnen unter der Moderation von DI Dr. Martin Ebner (Lehr- und Lerntechnologien, TU Graz) diskutiert:

  • Wodurch können Studierende beim Erwerb digitaler Kompetenzen gefördert werden? Welche Kompetenzen haben Vorrang?
  • Wie kann die Nutzung digitaler Medien in der Lehre gefördert werden (z.B. e-tutoring, e-moderation)?  
  • Welche Chancen eröffnen digitale Medien für kooperative Lehrangebote und für die Zusammenarbeit zwischen Lehrenden? 
  • Wie können europäische Initiativen auf nationaler Ebene umgesetzt und sichtbar gemacht werden?  

Nähere Informationen und Anmeldung: hier
Programm: hier

Hinweis: Dieser Dialog dockt an die Lunch & Lehre Veranstaltung der TU Graz an, die von 11 - 13 Uhr in der Aula der TU Graz ausgerichtet wird und sich mit „Guided Start für Lehrende und Studierende“ befassen. Detlef Heck, Vizerektor für Lehre, lädt einmal pro Semester Lehrende und Studierende der TU Graz zum Austausch in einem offenen Ambiente ein, um Erfahrungen und Ideen zur Lehre auszutauschen und ins Zentrum der Betrachtungen zu rücken. An diesem Tag möchte Vizerektor Detlef Heck Tür und Tor von Lunch & Lehre auch für Externe öffnen, um den Erfahrungsaustausch über die Grenzen der TU Graz einmal mehr anzuregen.

 

Online gestellt von AUCEN-Geschäftsstelle am 25.09.2017